Schlüsselindustrien

Energieeffizientes Bauen

Das Elsass – eine anerkannte Expertise inmitten eines internationalen Umfelds

Das Elsass verfügt in der Branche Energieeffizientes Bauen über ein Netzwerk von kompetenten Akteuren. Diese reichen von Gebäudeplanung und -gestaltung bis zu deren konkreten Umsetzung (u.a. bioklimatologische Bauwerke), von Naturbaustoffen über energieeffiziente Geräte- und Anlageninstallationen bis hin zu Lösungen zu erneuerbaren Energien. Die Branche zählt zahlreiche Handwerksbetriebe, KMU und Großkonzerne.

infographie-chemical-DE

Eine umfangreiche Palette an Spezialkompetenzen mit marktführenden Unternehmen :

Bubendorff, Clemessy, Cuisines Schmidt, De Dietrich Thermique, EBM Pabst, Ecosun, Socomec, Soprema, Tryba, Voltec Solar, Cryostar, Hager …

Eine ausgeprägte internationale Präsenz im gesamten Sektor

  • Werkstoffe und Komponenten: Knauf, Steico, Wienerberger
  • Elektrotechnische Installationen: Hager, Schneider
  • Fenster und Türen: Hilzinger, Internorm, Tryba
  • Spezialbau: Wolf Systembau
  • Heizungssysteme: Alpha Innotec, Fröling, Hoval, KWB, Sauter, Weishaupt…
  • Beleuchtung: Eglo, Osram, Velum
  • Sanitäranlagen: Duravit, Hansgrohe
  • Photovoltaik-Module: Voltec Solar

Das Elsass – führende Region im Holzbau

10% der Gebäude im Elsass sind Holzbauten (Im Vergleich zu 7% in Frankreich). Mehr als 20 Konstrukteure in dem Bereich, unter anderem Burger, Bieber, Hunsinger, Mathis, Bois2Boo, BaderBois, Voegele etc…

Das Elsass setzt auf Kooperationen und Synergien

Fibres-Energivie ist das einzige Kompetenznetzwerk in Frankreich, das sich ausschließlich auf die Konstruktion von Gebäuden und deren nachhaltiger Energieversorgung konzentriert. Es vereint branchenübergreifend alle Akteure entlang der Wertkette, von Werkstofflieferanten bis Integratoren. Diese kommen aus den Bereichen Chemie, Baustoffindustrie, Gebäudeplanung, Bausysteme, Energieanlagen, Bauingenieure, Gebäudewartung, Wohnungsbauförderung…

Der Kompetenzcluster ist Teil des europäischen Förderprogramms Programme de Partenariat Technologique Européen, das innovativen KMU Zugang zu finanziellen Mitteln verschafft.

Pôle Hydreos – ein Netzwerk an Unternehmern, die sich für eine intelligente und nachhaltige Wasserbewirtschaftung und deren Infrastrukturen einsetzen

BIM-Energie (Building Information Modeling) – eine Dienstleistungsplattform mit dem Ziel eine Art digitalen Ausweis für Gebäude zu erstellen, die alle wichtigen Daten enthält und so die Verwaltung von Bauwerken erleichtert.

Der Cluster Pôle Aménagement de la Maison (auch PAMA) vereint französische Akteure im Bereich Hausbau und Einrichtung (Hager, Cuisines Schmidt, De Dietrich,…) und begleitet sie bei der Markteinführung neuer innovativer Lösungen für den Wohnraum von morgen.

Tiefengeothermie – Neue Energie für Ihre Projekte im Elsass!

Die spezifische geologische Struktur des nördlichen Elsass ermöglicht den Zugang zu einer natürlichen Warmwasserquelle mit Temperaturen zwischen 50 und 160 Grad. Derzeit gibt es ein Bohrprojekt mit zwei Förderstellen: Roquette Frères spart so 39 000 Tonnen CO2 pro Jahr, was der Emission von 25 000 Autos entspricht. Zwei weitere Förderstellen werden zwischen 2018 und 2020 eröffnet um ein Gewerbegebiet auf günstige und umweltschonende Weise mit Warmwasser und Dampf zu versorgen.

Fachspezifische Ausbildungsmöglichkeiten

Das umfangreiche Angebot an spezialisierten Ausbildungen und Studiengängen im Elsass ermöglicht es, den Anforderungen der Wirtschaft gerecht zu werden und den Bedürfnissen der Unternehmen anzupassen.

Am Lycée Schweisguth beispielsweise werden Ausbildungen in den Bereichen Energiemanagement, Chemie und nachhaltige Baustoffe angeboten, das Lycée Le Corbusier setzt den Fokus auf Architektur, Bauwesen und Design.

Um die Akteure bestmöglich zu vernetzen vereint das Netzwerk AlsaceTech lokale Unternehmen sowie die 14 Elitehochschulen der Bereiche Ingenieurswesen, Management und Architektur, die im Elsass ansässig sind, darunter:

  • INSA – Elitehochschule für Ingenieure und Architekten
  • IUTRS  – Fachhochschule im Bereich Nachhaltiges Bauen
  • ENGEES – Elitehochschule für Wasser- und Umwelttechnologie

Ein renommiertes internationales Forschungsumfeld

Ob Werkstoffe, nachhaltige Bauweisen, erneuerbare Energien, Luftaufbereitung, smarte Sensoren … das Thema Energieeffizientes Bauen nimmt einen wichtigen Platz in der Forschungslandschaft des Elsass ein.

Beispiele im Elsass für innovative Projekte im Zeichen der Umwelt:

  • Das Wärmenetz Eco2Wacken in Straßburg, das Wärme durch die Verbrennung von Holz und Maisspindeln erzeugt
  • Das elsässische Unternehmen ECOSUN mit seiner Erfindung Mobil-Watt®, die erste tragbare Solaranlage
  • Der ELITHIS-Tower im Öko-Viertel Danube in Straßburg als erstes Plusenergie-Wohngebäude

Ihr Kontakt

Ihr Kontakt Energieeffizientes Bauen

Ninon Friderich

+33 (0)3 89 29 81 19

+33 (0)6 72 07 61 44

e-Mailkontakt

*Pflichtfeld

Das gesamte Dossier herunterladen

Schlüsselindustrien : Energieeffizientes Bauen

Für weitere Informationen, geben Sie bitte Ihre E-Mail an:

de_DE