Schlüsselindustrien

Medizintechnik

Durch seine zentrale Lage in der Oberrheinregion – Drehscheibe der europäischen Medizintechnik – bietet das Elsass neben einem hervorragenden Marktzugang auch eine besonders förderliche Unternehmensumgebung

Das Elsass im Zentrum der Medizintechnik

  • Das Elsass gehört zum renommierten deutsch-französisch-schweizerischen BioValley-Cluster, und profitiert von einem trinationalen Exzellenznetz im Bereich Medizintechnik und einer einzigartigen Unternehmensumgebung.
  • Im Elsass sind neben großen internationalen Unternehmen wie Merck-Millipore, Hartmann, Bruker Biospin, Ortho-Clinical Diagnostics und Rocky Mountain Orthodontics auch viele junge, aufstrebende und hochinnovative Startup-Unternehmen wie Axilium Robotics, Defymed, Protip und Cell Prothera vertreten.
  • Es sind auch bedeutende Forschungsunternehmen wie I-Cube ansässig. Dieses Unternehmen stellt eine Triebfeder der Forschung in Straßburg dar und widmet sich hauptsächlich biomedizinischen Anwendungsbereichen.
  • Insbesondere in den Bereichen biomedizinische Implantate und bildgesteuerte minimal-invasive Chirurgie stehen internationale Experten und Meinungsführer zur Verfügung, unter anderem in weltberühmten Instituten wie dem IRCAD und dem IHU.

Das Elsass, ein Tor zum europäischen Medizintechnikmarkt

  • Direkter Zugang zu den drei führenden europäischen Ländern, die über 45 % des europäischen Medizintechnikmarktes bestreiten: Deutschland, Frankreich und Schweiz.
  • Ein Dutzend Universitätsklinikzentren mit einem internationalen Einzugsradius von 200 km, die den Kontakt zu den wichtigsten Meinungsführern und die Markteinführung Ihrer neuen Produkte begünstigen

Das Elsass, eine besonders förderliche Unternehmensumgebung

  • Ein Medizintechnik-Campus in Straßburg, der Patientenversorgung, Forschungs- und Entwicklungslabore sowie medizinische Schulungseinrichtungen umfasst und den gesamten Entwicklungszyklus medizinischer Geräte von der Konzeptionsphase bis hin zum Marketing abdeckt
  • Spezielle Immobilienlösungen vom umfassend ausgestatteten Geschäftszentrum bis hin zu Einrichtungen für etabliertere Unternehmen im Bereich Medizintechnologie
  • Ein zentrales Technologie-Transfer-Büro, SATT Conectus,, das den Unternehmen den Zugang zur Forschung erleichtert.
  • Eine einzigartige Steuergesetzgebung mit einer sehr vorteilhaften Steuergutschrift für Forschung und Entwicklung
  • Das Gründerzentrum SEMIA das Unterstützung bei der Durchführung von Projekten bietet. Viele der geförderten Unternehmen sind aus der Gesundheitsbranche.
  • Eine gut organisierte Cluster-Organisation, das Alsace BioValley die von der französischen Regierung als einer der wichtigsten Cluster für Biowissenschaften in Frankreich bezeichnet wird. Sein Hauptfokus liegt auf therapeutischen Innovationen sowohl im Bereich Arzneimittelentwicklung als auch auf dem Gebiet der Medizingeräte.

Es geht dabei um die Unterstützung von Gesundheitsunternehmen durch Gesundheitsunternehmen.
Der Cluster bietet Unternehmen verschiedene Dienstleistungen, u. a.: Unterstützung bei der Mittelbeschaffung für gemeinschaftliche Forschungs- und Entwicklungsprojekte und Coaching in den Bereichen Fundraising, Partner- und Kundenidentifikation, benutzerdefinierte Beziehungen usw.

Ihr Kontakt

Ihr Kontakt Medizintechnik

Patricia Hatesuer

+33 (0)3 89 29 81 28

e-Mailkontakt

*Pflichtfeld

Das gesamte Dossier herunterladen

Schlüsselindustrien : Medizintechnik

Für weitere Informationen, geben Sie bitte Ihre E-Mail an:

de_DE